Prozessauftakt nach versuchtem Mord in Asylunterkunft

Prozessauftakt nach versuchtem Mord in Asylunterkunft

Weil er einen Mitbewohner in der Asylunterkunft mit mehreren Messerstichen schwer verletzt hat, muss sich seit heute ein 24-Jähriger vor dem Ulmer Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem versuchten Mord in Tateinheit mit versuchtem Raub vor. Mindestens 18 Mal soll der Angeklagte auf sein fast gleichaltriges Opfer eingestochen haben. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen im Raum Mannheim festnehmen.