Private Feiern eingeschränkt: Esslingen überschreitet Grenzwert

Private Feiern eingeschränkt: Esslingen überschreitet Grenzwert

Der Landkreis Esslingen hat am Montag die erste Grenze bei der 7-Tages-Inzidenz überschritten. Dort gibt es innerhalb von sieben Tagen mehr als 35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Das Landratsamt hat reagiert und private Feiern in öffentlichen Räumen (bspw. Gemeindehäuser, angemietete Räume und Restaurants) auf 50 Teilnehmende beschränkt. Bei Feiern in privaten Räumlichkeiten gilt die dringende Empfehlung, mit weniger als 25 Personen zu feiern.

In Esslingen gibt es ein diffuses Infektionsgeschehen, so Christian Baron, Leiter des Gesundheitsdezernats im Landkreis Esslingen. Das bedeutet, dass es viele kleine Infektionsherde gibt. Einen großen haben die Verantwortlichen aber identifiziert: Private Feiern. Deshalb wird nun zielgerichtet dort angesetzt, um die Corona-Zahlen im Kreis wieder zu senken.

Der Landkreis Esslingen ist der am stärksten betroffene Landkreis in Baden-Württemberg. In den Krankenhäusern ist die Lage derzeit jedoch noch entspannt, sagt Baron. Jetzt gilt es, unter der Marke von 50 bei der 7-Tage-Inzidenz zu bleiben. Denn dann drohen härtere Einschränkungen im Landkreis.