Premiere für den Porsche Fußball Cup

Premiere für den Porsche Fußball Cup

Der Sieger des ersten Porsche Fußball Cups steht fest: Die U15-Mannschaft von RB Leipzig sicherte sich bei der Premiere im Stuttgarter ADM-Sportpark vor rund 300 Zuschauern durch einen 2:0-Erfolg im Finale über die Nachwuchskicker von Borussia Mönchengladbach den Titel. Die Mannschaft von Trainer Tom Stuckey zeigte in allen fünf Spielen eine mannschaftlich geschlossene Leistung und wusste vor allem durch ihre starke Defensive zu überzeugen. So mussten die Jugendspieler der roten Bullen im gesamten Turnierverlauf lediglich fünf Gegentore hinnehmen.

Ebenfalls Grund zum Feiern hat die U15-Mannschaft der Stuttgarter Kickers. Diese setzte sich im kleinen Finale, dem Spiel um Platz 3, mit 5:2 nach Elfmeterschießen gegen den Nachwuchs des FC Erzgebirge Aue durch. Eine besondere Auszeichnung erhielten zudem Jannik Oettinger von den Stuttgarter Kickers als Torschützenkönig sowie Elias Raiser von den Stuttgarter Kickers und Kilian Sauck von Borussia Mönchengladbach als bester Torwart und bester Feldspieler des Turniers.

Auch der Ex-Profifußballer und Botschafter der Porsche Jugendförderung „Turbo für Talente“ Sami Khedira, der die Spiele in seiner Heimatstadt Stuttgart live verfolgte, war mit der Premiere des Porsche Fußball Cups sehr zufrieden: „Porsche und seine Partnervereine teilen im Rahmen der Jugendförderung gemeinsame Werte: Teamgeist, Fairness, Leidenschaft, Respekt, Tradition, Familiarität und Toleranz. Und genau diese Tugenden wurden beim Porsche Fußball Cup gelebt. Ich freue mich bereits jetzt auf die zweite Auflage im kommenden Jahr.“

Quelle: Porsche