Porsche baut Hochleistungsbatteriezellen ab 2024

Porsche baut Hochleistungsbatteriezellen ab 2024

Porsche will zusammen mit einem Partner Hochleistungs-Batterien herstellen. Zunächst noch in kleinerem Rahmen. Das hat Porsche-Chef Oliver Blume in Weissach bekanntgegeben. Die geplante Fabrik, die voraussichtlich in Tübingen gebaut wird, soll eine Kapazität von 100 Megawattstunden pro Jahr erreichen. Das wären dann Batteriezellen für etwa 1000 Autos, beispielsweise für Fahrzeuge aus dem Bereich Motorsport oder Sondermodelle. Später sollen die Batteriezellen aber auch in Serienmodellen eingebaut werden. In das neue Gemeinchaftsunternehmen Cellforce Group investiert Porsche einen zweistelligen Millionenbetrag. Der Staat fördert das Vorhaben mit 60 Millionen Euro- zwei Drittel der Summe kommen vom Bund, ein Drittel vom Land. Der bei der Vertragsunterschrift anwesende baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann bezeichnet den Fabrikbau als starkes Signal. Für ihn geht damit bei der batterie kein Weg an Baden-Württemberg vorbei.