Polizei räumt Eisfläche am Bärensee

Polizei räumt Eisfläche am Bärensee

Die Temperaturen werden jetzt zwar wieder wärmer, fast schon frühlingshaft. Doch der Dauerfrost der vergangenen Tage hat auch am Montag erneut einige Menschen auf zugefrorene Seen gelockt. Dabei ist das in Stuttgart grundsätzlich verboten. Deswegen musste unter anderem auch am Bärensee die Polizei eingreifen und den Spielverderber spielen. Darüber hinaus gibt es niemanden, der die Festigkeit kontrolliert: Es ist unklar, ob und inwiefern die Eisdecke auch wirklich trägt.

Aktuell erhöht sich die Gefahr auf dem Eis, denn durch die steigenden Temperaturen kann sich die Tragfähigkeit des Eises binnen Stunden verändern. Das könnte auch der Polizei weitere Einsätze bescheren.