Polizei macht geflohene Lamas dingfest

Polizei macht geflohene Lamas dingfest

Ein Fußgänger hat am Dienstagmittag gegen 15 Uhr im Bereich Lohlenbachtäle bei Leonberg zwei Lamas entdeckt und die Polizei informiert. Um die Tiere wieder einzufangen hat sich anschließend ein größerer Polizeieinsatz entwickelt. Insgesamt 18 Polizeibeamte des Polizeireviers Leonberg, der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums waren an der „Einfang-Aktion“ beteiligt. Die Lamas hatten vermutlich die Umzäunung ihres Geheges niedergedrückt und konnten sich so auf auf die weitläufigen Felder in Richtung Rutesheim bewegen. Anfängliche Versuche die scheuen Tiere einzufangen scheiterten, da die Lamas bei jeglichen Annäherungsversuchen wie wild in unterschiedliche Richtungen sprangen. Gemeinsam mit den Tierrettungen Schönbuch und Unterland und den Besitzern konnten die Lamas aber von der nahe gelegenen Autobahn weggehalten und in Richtung ihres Gehege gescheucht werden. Dort ist die Flucht der jungen Tiere dann auch in einer aus Hecken gebildeten „Sackgasse“ geendet.