Polizei löst „Montagsspaziergang“ auf

Erneut ist es in Nürtingen zu nicht angemeldeten Demonstrationen von rund 600 sogenannten Spaziergängern gekommen. In einem langen Zug marschieren die Teilnehmenden durch die Innenstadt, ohne Demonstrationsrufe und ohne Plakate. Anders ist das bei der zeitgleich stattfindenden Gegendemonstration „Nürtingen bleibt Bunt“. Hier waren 60 Personen unterwegs, mit Plakaten und Masken. Auch wenn die sogenannten Spaziergänger und die Gegendemonstrierenden zeitweise nur wenige Meter voneinander entfernt sind kommt es zu keinen Auseinandersetzungen. Nachdem die sogenannten Spaziergänger laut Polizei, wiederholt die Aufforderungen die Abstandsregeln einzuhalten ignoriert haben, lösen die Einsatzkräfte die Demo vor dem Rathaus durch erteilen eines Platzverweises auf.

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick