Polizei in Stuttgart löst Menschenansammlungen auf

Polizei in Stuttgart löst Menschenansammlungen auf

Da viele die Gefahr des Coronavirus unterschätzen und sich in größeren Gruppen in Parks und auf öffentlichen Plätzen in Stuttgart aufhalten, kontrolliert die Polizei nun bekannte Orte und löst die Menschenansammlungen auf. Bereits gestern Abend auf dem Marienplatz und heute Mittag dann auch am Leipziger Platz. Nicht jedem gefällt das, manche sehen dabei massive Einschnitte in ihr Privatleben. Allerdings kann die Haltung schon bald zu einer allgemeinen Ausgangssperre führen, das zeigen die Worte verschiedener Ministerpräsidenten deutlich:

  • Winfried Kretschmann, Grüne (Baden-Württemberg): „Es kann nicht sein, dass jetzt junge Leute zu Corona-Partys rennen.Wenn nicht alle ihr Verhalten grundlegend umstellen, dann kommen wir um härtere Maßnahmen und Sanktionen nicht herum.“
  • Markus Söder, CSU (Bayern): „Wenn sich viele Menschen nicht freiwillig beschränken, dann bleibt am Ende nur die bayernweite Ausgangssperre als einziges Instrumentarium, um darauf zu reagieren. Das muss jedem klar sein“
  • Tobias Hans, CDU (Saarland) hält eine „schnelle und harte Ausgangssperre“ in Deutschland für möglicherweise unvermeidlich. „Die Lage ist ernst. Jeder muss sein Leben einschränken“