Polizei fahndet erneut nach Paketbomber

Polizei fahndet erneut nach Paketbomber

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg fahndet gemeinsam mit den Staatsanwaltschaften Frankfurt und Heidelberg nach einem unbekannten Mann. Er soll im Februar vergangenen Jahres drei Pakete mit Sprengsätzen in einer Ulmer Postfiliale aufgegeben haben, zwei davon sind bei Lebensmittelherstellern explodiert. Ein 66-jähriger Verdächtiger aus Wiblingen war im November freigesprochen worden, jetzt wurde eine weitere Explosion in einer Mülltonne in Frankfurt mit den Taten in Verbindung gebracht. Für Hinweise, die zur Ermittlung der Person führen hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt.