Polizei ermittelt nach Kollision in Blaustein gegen Busfahrer

Polizei ermittelt nach Kollision in Blaustein gegen Busfahrer

Vor einer Woche sind in Blaustein ein Zug und ein Bus kollidiert. Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen den Busfahrer. Ihm wird Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgeworfen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der 39-Jährige auf der Gegenfahrbahn auf die Gleise. Auf seiner Spur hatte sich nach einem Motorradunfall ein Stau gebildet. In den kommenden Wochen stehen noch Zeugenbefragungen und das Ergebnis eines Gutachtens an. Danach muss die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob Anklage erhoben wird.