Podiumsdiskussion blickt auf Wirken der Geschwister Scholl zurück

Podiumsdiskussion blickt auf Wirken der Geschwister Scholl zurück

Vor 75 Jahren sind die Ulmer Geschwister Sophie und Hans Scholl und weitere Mitglieder der studentischen Widerstandsbewegung „Weiße Rose“ von den Nazis hingerichtet worden. Bei einer Podiumsveranstaltung der Leutkircher Otl-Aicher-Realschule wurde aber nicht nur zurückgeschaut. Als ein Vermächtnis der Gruppe wurde auch deren Vision von einem toleranten und demokratischen Europa beschrieben.