Pilotprojekt mit Sonderimpfungen im Landkreis Neu-Ulm

Pilotprojekt mit Sonderimpfungen im Landkreis Neu-Ulm

Der Landkreis Neu-Ulm will ein Pilotprojekt mit dem AstraZeneca Impfstoff starten. Da über das Bayrische Portal keine neuen Termine mehr mit AstraZeneca vergeben werden, sollen die noch vorhandenen 1500 Dosen an fünf Betriebe im Landkreis vergeben werden. Gerade in großen Betrieben seien bei potentiellen Ausbrüchen zahlreiche Mitarbeiter betroffen. Das würde wiederum entsprechende Infektionsketten nach sich ziehen. Die Projektgruppe besteht unter anderem aus den Koordinatoren und Ärzten aus umliegenden Impfzentren.