Pfuhler Gymnasium ist Spitzenreiter beim Stadt- und Schulradeln

Pfuhler Gymnasium ist Spitzenreiter beim Stadt- und Schulradeln

Gedichtinterpretation, Aufsätze, Lektüren: Das kennen die meisten aus dem Deutschunterricht. Aber wie man einen Brief an den Landrat schreibt, weil beispielsweise ein Zebrastreifen gebraucht wird? Das haben wohl die wenigsten behandelt. Die Schüler der Klasse 5a des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums in Pfuhl schon. Ihr Deutschlehrer hat nämlich die Stadtradeln-Kampagne im Unterricht aufgegriffen. Denn Thomas Lang ist zugleich Leiter der Fahrrad-AG und Koordinator des Stadtradelns an der Schule. Die 5a ist bisher die Klasse mit den meisten Kilometern. Jeden gefahrenen Kilometer seit 5. Juli haben die Schüler in die App zur Kampagne eingetragen. Bis Sonntag kann noch Strecke dazukommen, gemeinsam mit den Lehrern haben die Schüler aller Klassen aber bereits jetzt über 30.000 Kilometer gesammelt. Damit haben sie einen Vorsprung zu den anderen Teams im Kreis – sowohl zu den Schulen beim sogenannten Schulradeln als auch zu allen anderen Teams beim regulären Stadtradeln. Aus diesem Grund hat heute Landrat Thorsten Freudenberger (CSU) die Schule besucht und gratuliert. Bei anderen Werten wie den gefahrenen Kilometern pro Person führt die Schule zwar nicht, Geschenke gab es aber trotzdem – und jede Menge strahlende Gesichter.