Pflegende protestieren für bessere Bedingungen

Pflegende protestieren für bessere Bedingungen

Am Internationalen Tag der Pflege haben bundesweit Beschäftigte aus der Kranken und Altenpflege protestiert. Aufgerufen haben dazu unter anderem Gewerkschaften und verschiedene Verbände.

Auch in Stuttgart zeigen die Pflegenden den ganzen Tag über an mehreren Orten ihre Unzufriedenheit. Unter anderem versammeln sich einige von ihnen zu einer Kundgebung vor der Staatsoper am Eckensee zu einer Kundgebung in unmittelbarer Nähe zum Landtag. Im Landtag war kurz zuvor die neue Landesregierung vereidigt worden.

Die Demonstrierenden kommen aber nicht, um der neu gewählten Regierung zu gratulieren. Sie zeigen der Politik symbolisch die “rote Karte” und fordern eine bessere Personalausstattung und Bezahlung.

In Stuttgart wenden sie sich dabei auch ganz konkret an die neue Landesregierung. Die soll jetzt dringend die Situation in der Pflege mehr in den Blickpunkt nehmen und für bessere Arbeitsbedingungen sorgen.