Pflegeheime in der Coronakrise

Pflegeheime in der Coronakrise

Seit Dienstag gilt in Baden-Württemberg für Pflegeheime eine Ausgangsbeschränkung. Eduard Deaconu, Pflegedienstleiter bei der Diakonieschwesternschaft in Herrenberg, berichtet, wie die Bewohner damit umgehen und was die Verordnung für die Mitarbeiter bedeutet. Doch die Ausgangsbeschränkung wurde nicht ohne Grund erlassen. In den Pflegeheimen in der Region steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Menschen, auch, weil in den Einrichtungen inzwischen flächendeckend Abstriche genommen werden. In einigen Heimen der Keppler-Stiftung, die ihren Hauptsitz in Sindelfingen hat, wurden Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Alfons Maurer, Vorstand der Stiftung, hätte sich teilweise eine schneller Reaktion der Behörden gewünscht.