Pflanzendünger aus Alpaka-Kot

Pflanzendünger aus Alpaka-Kot

Thomas Kutzner ist Vertriebsleiter bei der Alpakafarm „Lindenhof“ in Neu-Ulm und hat seit ein paar Jahren eine neue Leidenschaft: das Alpaka-Kacka. Daraus stellen er und sein Kollege Pflanzendünger her. Den Kot der Tiere saugen sie mit einem speziellen Gerät von der Weide, trocknen es in einer speziellen Maschine und mahlen es dann zu Granulat oder feinem Dünger. Durch die enthaltenen Spurenelemente wie Eisen, Magnesium oder Selen macht den „Alpaka-Dünger“ einzigartig, wie Erfinder Thomas Kutzner sagt. Zwei Kilogramm Kot ergeben am Ende etwa 1,5 Kilogramm Dünger. Ein Kilo kostet 19 Euro, vertrieben wird der ausschließlich über den Hof. In Zukunft soll der Dünger aber auch im Handel verkauft werden.