Omas for Future engagieren sich bei Klimabänder-Aktion

Omas for Future engagieren sich bei Klimabänder-Aktion

Weniger Fliegen, mehr Second Hand kaufen und weniger Plastik verwenden – diese und hunderte andere Klimawünsche haben Menschen aus Böblingen auf bunten Stoffbändern verewigt. Die Omas for Future von der Regionalgruppe Böblingen haben sie alle gesammelt und sich damit auf den Weg in Richtung Berlin gemacht. Damit beteiligen sie sich an einer bundesweiten Aktion für den Klimaschutz. Jutta und Karl-Heinz Rau engagieren sich bei den Omas for Future in der Regionalgruppe Böblingen für den Klimaschutz. Das tun sie einerseits für sich selbst, vor allem aber für ihre Kinder und ihren Enkel. Am Vormittag sind sie in Böblingen mit den Bändern im Gepäck losgeradelt und haben einen kurzen Zwischenstopp am Umweltministerium in Stuttgart eingelegt. Dort wurden sie von Ministerialdirektor Helmfried Meinel empfangen. Weiter reisen die Bänder nach Künzelsau und werden dort von den Parents for Future übernommen und bis nach Berlin gebracht. Dort sollen sie dann als Auftrag der Bürger an die Politik im Wind wehen.