Offener Brief von Friedensgruppen der drei ehemaligen Pershing II-Standorte

Offener Brief von Friedensgruppen der drei ehemaligen Pershing II-Standorte

Keine neuen Atombomben und Atombomber. Das fordern Friedensgruppen der drei ehemaligen Pershing II-Standorte Ulm/Neu-Ulm, Schwäbisch Gmünd/Mutlangen und Heilbronn an die Bundesregierung und die Abgeordneten des Deutschen Bundestags in einem offenen Brief. Mit großer Sorge betrachte man die geplante massive Aufrüstung zu denen auch neuartige atomare US-Massenvernichtungswaffen des Typs B61-12 zählen. Die Friedensgruppen fordern unter anderem keine neuen Atombomben in Deutschland zu dulden und den Kauf von dafür zertifizierten US-Kampfflugzeugen zu unterlassen.