Ökologe untersucht Max-Eyth-See

Ökologe untersucht Max-Eyth-See

Der Schreck ist groß gewesen im Sommer 2019. 50 000 Fische sind damals im Max-Eyth-See gestorben. Um den Sauerstoffgehalt zu erhöhen hatte das Technische Hilfswerk tagelang Frischwasser in den See gepumpt. Mit der Hoffnung, das Aussterben der Fische im See zu verhindern. Aber ist das auch gelungen- ist das Leben tatsächlich in den See zurückgekehrt? Und wenn ja – wie will die Stadt ein erneutes Massensterben verhindern?