Oberschwabenklinik stellt über 100 neue Pfleger und Ärzte ein

Oberschwabenklinik stellt über 100 neue Pfleger und Ärzte ein

Um die hoch belasteten Krankenpfleger und Ärzte zu entlasten, stellt die Oberschwabenklinik massiv Personal ein. Die Rede ist von 78 Vollzeitstellen. Da die Teilzeitquote in der Gesundheitsbranche sehr hoch ist, werden das geschätzt 120 neue Mitarbeiter sein, davon ungefähr ein Fünftel Ärzte. Finanziert wird das über das Pflegepersonalstärkungsgesetz, das zum 1. Januar 2019 in Kraft tritt. Die Krankenkassen zahlen zumindest im ersten Jahr sämtliche Stellen, die zusätzlich geschaffen werden. Die OSK, die nach ihrer Sanierung wieder nach Tarif zahlt, ist zuversichtlich, das Personal auch zu finden. Zum einen durch eigene Ausbildung, zum anderen durch eine groß angelegte Werbekampagne, die demnächst startet.