Obdachloser wird angeklagt, weil er Strom geklaut hat

Obdachloser wird angeklagt, weil er Strom geklaut hat

Ein 27-Jähriger ohne festen Wohnsitz hat am Montag im Gebäude der Sendener Sparkasse unerlaubterweise sein Handy aufgeladen. Auf diese Beobachtung hin hatte jemand die Polizei alarmiert, die den jungen Mann kurze Zeit später in der Filiale der Ulmer Straße gestellt hat. Wegen „Entziehung von elektrischer Energie“ hat die Polizei ein Strafverfahren gegen den Obdachlosen eingeleitet. In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft muss dafür ein Zustellungsbevollmächtigter benannt werden