Neue Züge für die Zacke

Neue Züge für die Zacke

Breites Grinsen bei Rathauschef Frank Nopper und Thomas Moser von der SSB. Voller Freude präsentieren die beiden das erste von drei neuen Fahrzeugen der Stuttgarter Zacke. Die neuen Züge sollen im Laufe des kommenden Jahres die bisherigen, 40 Jahre alten, Triebwagen der Zahnradbahn ablösen. So eine Investition gibt’s nicht alle Tage, denn ein einziger Triebwagen kostet schlappe fünf Millionen Euro. Der Einstieg soll künftig barrierefrei sein. Ebenfalls können dann 20 statt bisher zehn Fahrräder auf der steilen Strecke vom Marienplatz nach Degerloch transportiert werden.