Neu-Ulm will Erwachsenenbildung erweitern

Neu-Ulm will Erwachsenenbildung erweitern

Die Stadt Neu-Ulm will die Angebote für Erwachsenenbildung erweitern und für Menschen niederschwelliger zugänglich machen. Das hat Dezernent Ralph Seiffert gegenüber Regio TV bestätigt. Dafür soll die VH Ulm, die im innerstädtischen Bereich von Neu-Ulm zuständig ist, ausgeweitet werden: Auf Offenhausen, Schwaighofen und Ludwigsfeld. Auch die VHS Neu-Ulm, die für die drei Statteile Pfuhl, Burlafingen und Steinheim zuständig ist, soll für die anderen Stadtteile bespielt werden. Damit das funktioniert, muss der Vorschlag aber erst noch im Haushaltsbeschluss abgesegnet werden. Eine mögliche Erweiterung der Angebote könnte 2023 stattfinden.