Nächtliche Ausgangssperren beschlossen und Weihnachtslockerungen fraglich

Nächtliche Ausgangssperren beschlossen und Weihnachtslockerungen fraglich

Aufgrund der hohen Infektionszahlen schlägt Baden-Württemberg nun einen harten Kurs an. Ab morgen gelten nächtliche Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 5 Uhr. Nur mit triftigem Grund darf dann noch auf die Straße gegangen werden. Infos zu den Gründen hat die Landesspitze auf der Seite https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/baden-wuerttemberg-erlaesst-landesweite-ausgangsbeschraenkungen/ veröffentlicht. Die heute beschlossenen Maßnahmen gelten nun für vier Wochen.

Tagsüber bleiben die Geschäfte vorerst noch offen. Ministerpräsident Kretschmann hat für Montag aber noch schärfere Maßnahmen angekündigt. Er will aber zunächst die Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin abwarten. Dass er notfalls aber auch einen eigenen Weg gehen würde, das verschweigt er nicht. Selbst ein früherer Lockdown ist durchaus möglich. Im Moment dürfte der nach den Weihnachtsfeiertagen kommen und zunächst bis zum 10. Januar gelten.