Nach tödlichem LKW-Unfall – Experten untersuchen Tunnel auf Schäden

Nach tödlichem LKW-Unfall – Experten untersuchen Tunnel auf Schäden

Nach dem tödlichen LKW-Unfall auf der A8 am Tunneleingang bei Gruibingen verschaffen sich Experten nun einen Überblick über das Ausmaß der Schäden. Auch die Statik wird dabei geprüft. Sicher ist jetzt schon, dass Teile der Betonmauer saniert werden müssen. Der Schaden wird momentan auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Am Mittwochnachmittag ist ein polnischer LKW-Fahrer gegen 14:30 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und mit voller Wucht in das Betriebsgebäude am Tunneleingang gefahren. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Unfallursache ist bislang noch nicht geklärt. Durch den Unfall wurde auch ein Trafo zerstört- die gesamte Tunneltechnik ist daraufhin bis tief in die Nacht ausgefallen.