Mut für krebskranke Kinder: Regenbogenfahrt an der Kinderklinik

Mut für krebskranke Kinder: Regenbogenfahrt an der Kinderklinik

„Eins werd ich nie tun: Aufgeben!“ – Das ist das Motto der Regenbogenfahrt. Jedes Jahr fahren Menschen die selbst als Kinder oder Jugendliche an Krebs erkrankt sind bei einer Fahrradtour Kinderkliniken an, um die kleinen Patienten zu besuchen und ihnen Mut zu machen. Dieses Jahr geht es in den Süden Deutschlands, vorrangig nach Bayern. Start der Fahrt ist allerdings an der Kinderklinik Ulm. 25 Radfahrer und Radfahrerinnen wollen den Kindern und Jugendlichen die hier behandelt werden Mut machen, mit einem Ständchen nur für die Kinder und Geschenken wie Spielzeug. Sie alle nehmen Teil an der Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung.   Das außergewöhnliche dabei – jeder von ihnen war an Krebs erkrankt und kann die Situation der kleinen Patienten und Patientinnen nachempfinden.