Museumsdorf Kürnbach hat jetzt einen Kräutergarten

Museumsdorf Kürnbach hat jetzt einen Kräutergarten

Das Museumsdorf Kürnbach bei Bad Schussenried ist immer einen Ausflug wert. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums finden sich mehr als 30 Gebäude – Wohnhäuser und Werkstätten – aus sechs Jahrhunderten. Besucher können sich also auf eine Zeitreise durch die Geschichte Oberschwabens begeben.

Zum alltäglichen Leben auf dem Land gehörten auch in früheren Zeiten Tiere mit dazu. Deswegen zeigt das Museumsdorf alte Nutztiere, die auf einem Bauernhof in der Region typisch waren.

Außerdem gibt es eine Streuobstwiese mit mehr als 150 Sorten, einen Gemüsegarten und – ganz neu – einen Kräutergarten. Vor einem halben Jahr hat Kräuterfachfrau Regina Neumann mit der Planung begonnen, jetzt ist er fertig. Zu sehen: Mehr als 70 Kräuter, die schon vor Jahrhunderten in Oberschwaben gewachsen sind. Die Pflanzen sehen nicht nur gut aus, sondern haben auch eine heilende Wirkung.