Münchner Straße – Eine Spur nur für Radfahrer

Münchner Straße – Eine Spur nur für Radfahrer

Die viel befahrene Münchner Straße in Ulm soll einspurig werden. Zumindest für Autofahrer. Einer der beide vorhandenen Fahrstreifen soll in Zukunft nur den Radfahrern vorbehalten sein. Bis zum Jahr 2025 soll 25 Prozent des Gesamtverkehrs in Ulm aus Radfahrern bestehen. Das haben die Stadträte im Juli beschlossen. Mehrere Maßnahmen wurden bereits durchgeführt, um dieses Ziel zu erreichen. Keines dürfte aber eine so große Auswirkung auf Autofahrer haben wie der Plan die Münchner Straße einspurig zu machen. Wer momentan mit dem Fahrrad über die Gänstorbrücke möchte, der muss Umwege auf sich nehmen. In Zukunft sollen Radfahrer auf direktem Weg nach Neu-Ulm kommen. Der Plan stößt auch auf Kritik im Gemeinderat, unter anderem bei der CDU. Der ADFC sieht die geplante Änderung positiv. Endgültig entschieden wird aber erst im Sommer kommenden Jahres.