Mordprozess gegen Mutter aus Oberstadion hat begonnen

Mordprozess gegen Mutter aus Oberstadion hat begonnen

Eine Tat, die die ganze Region erschüttert – In Oberstadion im Alb-Donau-Kreis findet ein Vater seine beiden Kinder tot in der Wohnung auf. Von der Mutter fehlt jede Spur. Nach einer groß angelegten Fahndung findet die Polizei kurze Zeit später die Mutter der beiden Kinder. Ab heute steht die 36-jährige Angeklagte vor dem Landgericht Ulm. Die Angeklagte soll Ende April in Unterstadion im Raum Ehingen ihre beiden Kinder umgebracht haben. Ihren drei und sechs Jahre alten Kindern soll sie während diese schliefen Mund und Nase mit einer Plastiktüte abgedeckt und ihnen gleichzeitig Heliumgas zugeführt haben woraufhin die beiden erstickt sind. Danach soll sie versucht haben sich selbst das Leben zu nehmen. Laut Staatsanwaltschaft soll die 36-jährige Angeklagte ihre familiäre Situation als belastend empfunden haben, das könnt der Auslöser für die Tat gewesen sein. Für den Prozess sind sechs Verhandlungstage angesetzt, ein Urteil wird im Dezember erwartet.