Mopstag in Winnenden

Mopstag in Winnenden

Es ist eine Legende, fast zu schön, um wahr zu sein: Im Jahr 1717 kämpft Herzog Karl-Alexander von Württemberg in der Schlacht um Belgrad. Die gewinnt er zwar, dafür verliert er auf dem Schlachtfeld seinen Mops. Ohne den zieht die Armee ab – doch nach 11 Tagen steht der kleine Hund vor dem heimischen Schloss in Winnenden. Eine Heldentat, die gestern gebührend gefeiert wurde.