Mitarbeiter soll Stadt bestohlen haben

Mitarbeiter soll Stadt bestohlen haben

Die Polizei Neu-Ulm ermittelt gegen einen Angestellten der Stadt Neu-Ulm. Der 36-jährige soll im Zeitraum von Mai bis Juli dieses Jahres immer wieder falsche Rechnungen an die Stadtverwaltung ausgestellt und sich so einen Betrag in fünfstelliger Höhe erschlichen haben. Außerdem soll der Angestellte der Stadt mehrfach Dienstfahrzeuge benutzt haben obwohl er keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Gegen den Verdächtigen wird jetzt wegen des Verdachts der Untreue, mehrfachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fundunterschlagung, Diebstahls und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.