Mit einem Alpaka durch die Weinberge wandern

Mit einem Alpaka durch die Weinberge wandern

Es kommt aus Südamerika, hat riesige Augen, stets ein Lächeln auf den Lippen und ist mächtig flauschig: das Alpaka. In Untertürkheim können Besucher der Württemberg Alpakas die Tierchen nicht nur bestaunen. Sie dürfen Sie auch an die Leine nehmen und mit ihnen durch die Weinberge wandern. Und genau so eine Tour haben wir für unsere Rubrik Freizeittipps mal mitgemacht. Nach der Einführung von Alpaka-Mama Gabriele Stiepel werden die Tiere an ihre kurzzeitigen neuen Besitzer verteilt – und dann geht’s auch schon los. bei über 30 Grad wandern die Teilnehmer unter anderem mit Ramses, Caramello, Erwin und Peppo – und die bringen eine ordentliche Portion Appetit mit. Neben den vielen Fresspausen genießen Alpaka und Mensch die Wanderung und die Aussicht vom Weinberg. Die meisten der Alpakas wurden hier gezüchtet und sind gebürtige Schwaben. Anders als ihre Kollegen, die Lamas, von denen es hier auch ein paar gibt. Die holt sich die Familie von Züchtern aus Südtirol. Wer sich nun denkt: Lieber ein Alpaka, die spucken wenigstens nicht, der liegt falsch. Lamas und Alpakas gehören zur Familie der Kamele. Und die spucken alle gerne mal.

Wer auch mal Weinberge mit Alpakas erleben möchte, kann dies ganzjährig in Untertürkheim tun. Die Wanderung kann auch ohne ein Tier bestritten werden. Aber das würde den Alpakas sicherlich nicht gefallen. Weitere Informationen auf: https://www.wuerttemberg-alpakas.de/