Ministerpräsident Kretschmann zur Corona-Krise an Ostern

Ministerpräsident Kretschmann zur Corona-Krise an Ostern

Kurz vor dem langen Osterwochenende hat sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann in einer Videoansprache zur Lage in der Corona-Krise geäußert. Er bittet alle, auch an den Feiertagen die Einschränkungen einzuhalten. Außerdem äußert sich auch zu möglichen Lockerungen und weiteren wirtschaftlichen Hilfen.

Auszüge aus der Rede:

  • Wir sind auf dem richtigen Weg. Und das ist vor allem Ihr Verdienst, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Sie halten sich diszipliniert an die Vorgaben
  • Wir haben bislang eine Überlastung unserer Krankenhäuser verhindern können – und damit auch die schrecklichen Folgen, die wir in vielen anderen Ländern sehen. Aber wir haben noch eine lange Strecke vor uns.
  • Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich Ihnen noch keinen seriösen Vorschlag für Lockerungen machen, auch wenn wir selbstverständlich intensiv an Lösungen arbeiten.
  • Den nächsten Schritt werden wir am kommenden Mittwoch machen, wenn ich mit der Kanzlerin und meinen Länder-Kollegen das weitere Vorgehen bespreche.
  • Ich verspreche Ihnen: Meine Regierung tut weiter das Menschenmögliche, damit wir gut durch die Krise kommen. Auch wirtschaftlich – deshalb weiten wir die Hilfen etwa für Solo-Selbständige noch einmal um 500 Millionen aus. Ich kann Ihnen heute aber noch nicht sagen, wann die Krise vorüber ist.
    Sicher ist aber: Sie wird vorübergehen.