Minigolf auf dem ältesten Platz Stuttgarts

Minigolf auf dem ältesten Platz Stuttgarts

Die Sommerferien haben begonnen und da kommt beim ein oder anderen Daheimgebliebenen die Frage auf: Was machen mit der ganzen freien Zeit? Zum Glück gibt’s auch direkt vor der Haustür jede Menge Orte und Aktivitäten zu entdecken. Für ein bisschen Inspiration geben wir Ihnen in den kommenden Wochen täglich einen Freizeittipp für die Region – damit es auch ganz bestimmt nicht langweilig wird. Den Start machen wir heute auf dem Minigolfplatz. Und zwar nicht irgendeinem, sondern dem Ältesten in Stuttgart. 1962 hat Familie Schwab die Naturoase gegründet und vor kurzem in die Hände von Nils Fischer übergeben. Der 36-jährige neue Besitzer ist stolz auf seinen Platz auf der Uhlandshöhe. Ihm war es wichtig, den Charme der ältesten Minigolfanlage Stuttgarts zu erhalten. Das wissen auch seine Gäste zu schätzen. Ziel auf der Minigolfanlage ist es, mit einem Schlag den Treffer zu landen. Sechs Versuche gibt’s pro Bahn, ab dem siebten Fehlschlag muss der Spieler den Ball aufheben und zur nächsten Bahn rüber.  

Das Minigolf-Abenteuer kostet für Erwachsene fünf Euro pro Person. Mehr Informationen auf: https://www.minigolf-gaertle.de/