Mindestabstand und Desinfektionsmittel bei Abi-Prüfungen

Mindestabstand und Desinfektionsmittel bei Abi-Prüfungen

In den Gymnasien rauchen wieder die Köpfe. Bayern hat heute mit den Abiturprüfungen begonnen. In Baden-Württemberg laufen sie bereits seit Beginn der Woche. Heute stand in beiden Ländern für alle Schüler das Fach Deutsch auf dem Prüfungsplan. Alleine im Ländle wollen in diesem Jahr 47.400 junge Menschen ihr Abi schreiben. Doch wegen des Corona-Virus ist diesmal alles anders. So muss auch das Albert-Einstein-Gymnasium in Ulm mehr Räume für die Prüfungen bereitstellen, damit die vorgeschriebenen Mindestabstände eingehalten werden können.

An den allgemein bildenden Gymnasien in Baden-Württemberg erfolgt die schriftliche Prüfung in vier Fächern: in Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache sowie einem weiteren Kernfach. An den beruflichen Gymnasien erfolgt die schriftliche Prüfung ebenfalls in vier Fächern: im jeweiligen Profilfach, in den Kernfächern Mathematik, Deutsch bzw. einer Fremdsprache sowie in einem weiteren vom Schüler zu bennenden vierten schriftlichen Prüfungsfach. An den Berufsoberschulen erfolgt die schriftliche Prüfung auch in vier Fächern: im jeweiligen Profilfach und in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

Im Fach Deutsch, das heute zur Prüfung ansteht, wird für die Abiturprüfung 2020 die Kenntnis von Goethes Faust I, E.T.A. Hoffmanns „Der goldne Topf“ und Hermann Hesses Steppenwolf vorausgesetzt. Darüber hinaus verlangt sind Kenntnisse über Lyrik aus dem Schwerpunktgebiet „Reisen – deutschsprachige Lyrik vom Sturm und Drang bis zur Gegenwart“ (allgemein bildende Gymnasien) bzw. „Natur und Mensch – deutschsprachige Lyrik vom Sturm und Drang bis zur Gegenwart“ (berufliche Gymnasien).

Die mündlichen Abiturprüfungen an den allgemein bildenden Gymnasien finden zwischen dem 20. Juli und dem 29. Juli 2020 statt, an den beruflichen Gymnasien im Zeitraum zwischen dem 21. Juli und dem 28. Juli 2020. Die Ausgabe der Abiturzeugnisse erfolgt spätestens am 29. Juli 2020.