Millionenschaden nach Brand in Lagerhalle

Millionenschaden nach Brand in Lagerhalle

Am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr gingen mehrere Meldungen über eine brennende Lagerhalle in der Dieselstraße in Freiberg am Neckar ein. Da zunächst unklar war, welche Substanzen für das Entfachen des Feuers verantwortlich waren, wurde der Brand durch die Feuerwehr vorerst aus größerer Entfernung bekämpft. Rund eine Stunde später war der Brand vollständig gelöscht.

Bislang ist unklar, ob die Statik durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde, weshalb das Objekt derzeit nicht betreten werden kann. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen, ein technischer Defekt erscheint jedoch wahrscheinlich. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches fanden keine Arbeiten mehr in der Lagerhalle statt und es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 2.000.000 Euro geschätzt. Neben dem Kreisbrandmeister war ein Fachberater für Chemie vor Ort sowie ein Großaufgebot der Feuerwehr.