Millionenschaden bei Supermarktbrand in Wendlingen

Millionenschaden bei Supermarktbrand in Wendlingen

Ein Supermarkt in Wendlingen ist in der Nacht bis auf die Außenmauern komplett abgebrannt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Zwei Angestellte hatten das Feuer gegen 21:45 Uhr im Lager bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Mit einem Großaufgebot sind Feuerwehr und Rettungsdienst ausgerückt. Beim Eintreffen stand der Supermarkt aber schon in Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte aber verhindert werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung haben aber viele Anwohner ihre Wohnungen verlassen- ein Teil davon ist in einem nahe gelegenen Seniorenwohnheim versorgt worden. Eine Angestellte des Supermarkts wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung versorgt, ansonsten gab es glücklicherweise keine weiteren Verletzte. Der Bürgermeister der Stadt, Steffen Weigel, bedankte sich bei den Feuerwehren aus Wendlingen und den umliegenden Gemeinden für den Großeinsatz.