Millionenschaden bei Großbrand in Wernau

Millionenschaden bei Großbrand in Wernau

Auf dem Firmengelände von Bosch in Wernau ist es in der Nacht zu einem Großbrand gekommen. Der Schaden geht in die Millionenhöhe. Nach Angaben der Feuerwehr ist der Brand wohl gegen 00:30 Uhr ausgebrochen. Insgesamt mehr als 120 Feuerwehrleute von dreizehn verschiedenen Standorten haben die Flammen bekämpft. Beim Eintreffen stand bereits eine Lagerhalle in Vollbrand.  Während der Löscharbeiten griff das Feuer auch auf Teile eines angrenzenden Bürogebäudes über. Wegen des enormen Wasserbedarfs für die Löscharbeiten legten die Wehrleute eine knapp drei Kilometer lange Wasserversorgungsleitung vom Neckar zum Einsatzort. Über die Brandursache ist bislang noch nichts bekannt- die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch der Bürgermeister der Stadt, Armin Elbl, hat sich noch in der Nacht vor Ort ein Bild vom Ausmaß des Brandes gemacht.