Meşale Tolu nach mehr als vier Jahren freigesprochen

Meşale Tolu nach mehr als vier Jahren freigesprochen

Im Jahr 2017 wird die Neu-Ulmer Journalistin Meşale Tolu Tolu in der Türkei festgenommen. Ihr wird unter anderem die „Mitgliedschaft in einer Terrororganisation“ und „Terrorpropaganda“ vorgeworfen. Für mehr als sieben Monate muss sie ins Gefängnis, fünf davon gemeinsam mit ihrem damals 2-jährigen Sohn. Unter Auflagen wird sie freigelassen und kann 2018 nach Deutschland ausreisen. Mittlerweile zieht sich ihr Prozess schon seit über vier Jahren, heute ist endlich das Urteil gefallen. Tolu und ihr Mann Suat Corlu werden in allen Anlagepunkten freigesprochen. Für Meşale Tolu und ihren Mann gehen mehr als viereinhalb Jahre Ungewissheit zu Ende. Viele der in der Türkei inhaftierten Journalisten warten aber noch auf ein Urteil. Für die will sich Tolu auch in Zukunft weiter einsetzen.