MercedesCup nimmt Fahrt auf

MercedesCup nimmt Fahrt auf

Der Regen hat sich verzogen – die Raenplätze haben sich mit Leben gefüllt – der MercedesCup auf dem Stuttgarter Weißenhof läuft im vollen Gange und mit Marin Cilic konnte sich schon ein großer Name beim mit knapp 620.000 Euro dotierten Rasen Turnier in der ersten Runde durchsetzen. Der US Open Sieger von 2014 gewann mit 7:5 und 6:3 gegen den jungen deutschen Rudi Molleker. Zu den Favoriten gehört auch der Weltranglisten 14. Kanadier Denis Shapovalov – Für ihn und die anderen Tennisprofis auf der ATP Tour beginnt mit dem MercedesCup ein kurzer aber auch ganz besonderer Saisonabschnitt. Rasentennis – auch für den Schwarzwälder Dominik Koepfer – eine Umstellung. Er verlor in der vergangenen Woche noch denkbar knapp gegen Roger Federer bei den French Open – konnte gestern mit dem Karlsruher Yannick Hanfmann aber im Doppel in die zweite Runde einziehen. Leider schon vorbei ist der MercedesCup für den 36 jährigen Tennis-Sunnyboy Dustin Brown – er verlor gegen den Georgen Nikoloz Basil ashvili mit 3:6 und 6:7.