Mehrere tödliche Unfälle in der Region

Mehrere tödliche Unfälle in der Region

Vor ziemlich genau 120 Jahren wurde in den USA zum ersten Mal ein Sicherheitsgurt in einem Auto eingebaut. Gut 75 Jahre später wurde er in Deutschland Pflicht. Das Anlegen sollte eigentlich selbstverständlich sein. Meint man. Doch die vergangene Nacht zeigt etwas anderes. Bei Unfällen auf den Autobahnen in der Region sind drei Menschen gestorben. Zwei von ihnen hatten – laut der Einsatzkräfte vor Ort – den Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Auf der A8 bei Merklingen und auf der A7 bei Heidenheim ist es zu den tödlichen Unfällen gekommen. Die A7 muss zeitweise komplett gesperrt werden. Im Rückstau fährt zwei Stunden nach dem ersten Unfall ein Kleintransporter ungebremst auf einen stehenden LKW auf. Das Führerhaus des Transporters wird dabei so stark beschädigt, dass der Fahrer sofort tot ist.