Mehr Lust auf Süßes und Salziges während der Pandemie

Mehr Lust auf Süßes und Salziges während der Pandemie

Die Pandemie lässt Appetit auf Süßwaren steigen: 5.900 Tonnen im Kreis Neu-Ulm, davon 1600 Tonnen Schokolade. Das entspricht in etwa 16 000 000 Schokoladentafeln, 91 Tafeln pro Einwohner. Insgesamt ist der Konsum von Süßwaren in Deutschland während der Pandemie um rund acht Prozent zum Vorjahr angestiegen. Aufgrund der steigenden Nachfrage und den wachsenden Umsätzen fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, kurz NGG, nun eine Lohnerhöhung von fünf Prozent für Arbeitnehmer in der Süßwarenindustrie. Um das zu erreichen, plant die NGG ab dieser Woche bayernweite Aktionen und Warnstreiks.