Mehr Chefinnen im regionalen Handwerk

Mehr Chefinnen im regionalen Handwerk

Jeder fünfte Handwerksbetrieb zwischen Ostalb und Bodensee wird weiblich geführt. Das teilt die Handwerkskammer Ulm zum morgigen Internationalen Frauentag mit. Von den knapp 20.000 Betrieben im Gebiet der Kammer haben rund 4.000 eine Frau als Chefin. Zwar steigt die Zahl an Frauen in reinen Männerberufen. Die Hälfte von ihnen bleibt aber den Bereichen Friseur, Maßschneider oder Kosmetik. Bei den Auszubildenden in Handwerksberufen sind in der Region sind knapp 20 Prozent weiblich.