Mehr Ausbildungsplätze im Handwerk

Mehr Ausbildungsplätze im Handwerk

Viele Handwerksbetriebe in der Region bilden in diesem Jahr erstmals junge Menschen aus. Die Anzahl erstausbildender Betriebe ist im Vergleich zum Vorjahr von 52 auf 77 gestiegen. Vor allem bei KfzMechatronikern und Friseuren ist ein Zuwachs zu spüren. Die Handwerkskammer Ulm macht den erhöhten Fachkräftebedarf verantwortlich, der nun in der Fläche ankomme. Eigene Ausbildung sei darauf eine gute Antwort und sichere die Zukunft der Betriebe. Aktuell sind im Gebiet der Handwerksammer Ulm von der Ostalb bis zum Bodensee 672 Ausbildungsplätze in nahezu allen Bereichen offen.