Maßnahmen bleiben mindestens bis 19. April

Maßnahmen bleiben mindestens bis 19. April

In einer Schaltkonferenz haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die 16 Ministerpräsidenten der Länder darauf verständigt, dass die Beschränkungen des öffentlichen Lebens mindestens bis 19. April aufrechterhalten werden. Auch die Osterfeiertage sollen Zuhause verbracht werden. Eine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken soll es in Deutschland nicht geben. Vielmehr soll auf den nötigen Sicherheitsabstand geachtet werden. Nach Ostern soll das weitere Vorgehen wieder besprochen werden.

Hier das Statement von Ministerpräsident Winfried Kretschmann in voller Länge.