Manne Lucha: keine belastbaren Daten zu Omikron

Manne Lucha: keine belastbaren Daten zu Omikron

Die Landesregierung hat Hoffnungen auf schnelle Lockerungen gebremst. Obwohl die Richtwerte des Stufenmodells das bereits zulassen würden. Das orientiert sich an der Hospitalisierungsinzidenz und der Zahl an Covid-Patienten auf den Intensivstationen. Beide Werte liegen derzeit auf einem Niveau, das schon am Mittwoch die Rückkehr zur sogenannten Warnstufe möglich machen könnte. Für Gesundheitsminister Manne Lucha ist das aber keine Option, da die Entwicklung in den Kliniken anhand der bisherigen Daten noch nicht richtig einzuschätzen ist. Die neue Variante müsse nach seiner Aussage mindestens 18 Tage dominant sein, sodass anhand der geltenden Regeln vorausgesagt werden könne, wie das Gesundheitssystem belastet wird. Unterstützt wird er dabei auch von Aussagen sogenannter „Modellierer“.

Auch Ministerpräsident Kretschmann bremst Hoffnungen auf baldige Lockerungen: https://www.regio-tv.de/mediathek/video/kretschmann-trifft-keine-aussagen-zu-lockerungen/