Mann mit Axt löst Großeinsatz aus

Mann mit Axt löst Großeinsatz aus

Der 41-Jährige Mann, der am Wochenende einen SEK-Einsatz in Schwäbisch Gmünd ausgelöst, hat befindet sich nun in der Psychiatrie. Am Samstagmorgen soll er mit einer Axt durch die Stadt gelaufen sein und Passanten angeschrien und verängstigt haben. Sofort wurde daraufhin eine Fahndung eingeleitet, unter anderem mit Sondereinsatzkommando und Polizeihubschrauber. Am frühen Nachmittag dann Entwarnung: der Gesuchte wurde nahe seiner Wohnung aufgegriffen, die Axt hatte er zuvor bereits weggeworfen. Ein erkennbares Motiv liegt laut der zuständigen Polizeistelle Aalen nicht vor, der Mann sei psychisch auffällig und daher in eine psychiatrische Klinik verbracht worden. Nun wird geprüft ob er dort verbleibt, wegen latenter Bedrohung läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann.