Luftfilter-Debatte: So sieht es in der Region aus

Luftfilter-Debatte: So sieht es in der Region aus

Sie sollen Viren absaugen und so Schülerinnen und Schüler vor einer Corona-Infketion schützen – so die Theorie. Die Debatte um die Luftfilter geht aber immer noch weiter. Der Grund: In den vergangenen Tagen hat das Bundesumweltamt in einem Interview mit dem Handelsblatt angegeben, dass mobile Luftfilter gegen Viren helfen können. Außerdem will die Baden-Württembergische Landesregierung den Schulen 60 Millionen Euro für Luftfilter zur Verfügung stellen. In Bayern sind es sogar 190 Millionen Euro Unterstützung. Eine Studie der Uni Stuttgart besagt aber: Nur in wenigen Klassenzimmern seien die Luftfilter sinnvoll. Die Experten sprechen sich sogar gegen eine Nutzung aus. Auch in der Region gibt es rege Diskussionen zum Thema.