Lösung fürs Illertisser Kolleg der Schulbrüder in Sicht

Lösung fürs Illertisser Kolleg der Schulbrüder in Sicht

Wenn drei sich streiten freut sich der vierte – so im Fall des Kollegs der Schulbrüder in Illertissen: drei Parteien – Stadt, Landkreis und Schulträger – haben um Kosten und Eigentumsverhältnisse gestritten. Die vierte Partei, die Schülerinnen und Schüler, dürfte davon bald profitieren. Denn es zeichnet sich endlich eine Lösung ab, die die Zukunft des Bildungsstandorts sichern könnte: per Erbbaurechtsvertrag könnte die Stadt die marode Immobilie an den Träger, das Schulwerk der Diözese Augsburg abgeben. Der würde die Sanierungskosten von rund 50 Millionen gemeinsam mit dem Landkreis Neu-Ulm tragen. Alle sind zufrieden, nur der Stadtrat muss noch zustimmen. Schon 2025 könnte dann mit Sanierung und Teilneubau begonnen werden.