Lockdown im Tiergarten Ulm: So geht es den Tieren damit

Lockdown im Tiergarten Ulm: So geht es den Tieren damit

Seit Monaten hat es im Tierpark Ulm keine Besucher mehr gegeben. Das bedeutet keine Streicheleinheiten von kleinen Kinderhänden und keine Extra-Leckerlis für die Tiere. Noch ist unklar wie lange das so bleibt. Wann der Tierpark wieder öffnen darf, steht noch nicht fest. Auch für die Tiere ist das eine ungewohnte Situation. Wie es den Tieren damit geht und wie sie trotz allem bei Laune gehalten werden, das haben wir uns vor Ort angeschaut.

Falls Sie den Tierpark in dieser schwierigen Zeit mit einer Spende unterstützen möchten, können sie dies unter folgender Kontonummer:

Spenden-Konto der Stadt Ulm:

Kontoinhaber Stadt Ulm
IBAN: DE27 6305 0000 0000 1000 72
SWIFT-BIC: SOLADES1ULM

Hinweis:
Wichtig ist die Angabe des Verwendungszweckes, damit die Spende auch korrekt und ausschließlich dem Tiergarten zugeordnet werden kann, z.B. „Spende für den Tiergarten Ulm“ . Sollten Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, vermerken Sie dort bitte zusätzlich Ihre Kontaktdaten. Für die steuerliche Absetzbarkeit einer Spende bis 200 Euro genügt es, dem Finanzamt einen Überweisungsbeleg vorzulegen.